Essen und Trinken im Piemont

Typische Piemonteser Gerichte und Produkte

Das Piemont gehört im Hinblick auf die Kulinarik sicherlich zu den herausragenden und besonders einflussreichen Regionen Europas. Es sind die Vielfalt und Qualität der hier erzeugten Lebensmittel, welche entscheidend dazu beitragen. Darüber hinaus sind es die große Bedeutung, welche die Menschen einer natürlichen und nachhaltigen Ernährung beimessen und nicht zuletzt die Tradition und der damit verbundene Stolz, welche der Kulinarik ihren besonders hohen Stellenwert in der italienischen Gesellschaft verleiht.
Folgend einige Klassiker, deren Piemonteser Herkunft oftmals gar nicht geläufig sein mag, die aber Bekanntheit und Beliebtheit weit über die Grenzen Italiens und Europa hinaus genießen. Probieren Sie es ruhig mal mit dem Nachkochen aus. Um so mehr werden Sie die in den Küchen des Piemont verrichtete Arbeit zu schätzen wissen.

Vitello Tonnato

Weltweit geschätzte Vorspeise, aber nur im Piemont gibt es das Original. Vitello Tonnato ist gekochte Kalbsnuss oder Kalbskugel, dünn aufgeschnitten und kalt serviert mit einer Sauce auf Basis von Mayonnaise mit Thunfisch, Sardellen und Kapern.

Bollito Misto in Carrù

Wahrlich sehr speziell und nur etwas für echte Carnivoren. Das „gemischte Gekochte“ ist ein Gericht, welches in verschiedenen Formen in vielen Regionen Italiens vorkommt. Das Bollito Misto Piemontese ist jedoch insbesondere in der Region Cuneo ein bedeutender Teil der Esskultur. Es besteht aus Verschiedenen Teilen vom Rind, darunter Schwanz, Zunge und Beinscheibe, Kalb und Kapaun (kastrierter Hahn). Begleitet wird das Gericht von der kräftigen Brühe, in welcher das Fleisch und das ebenfalls dazu gereichte Gemüse gekocht wurde. Dazu werden mehrere Saucen, im Piemont ist insbesondere die Salsa Verde – eine aus Kräutern und gekochtem Ei bestehende grüne Vinaigrette – von Bedeutung. In der Nähe des Casa al Tanaro ist Carrù der beste Ort für ein echtes Bollito.

Ravioli @ Marsupino

Agnolotti del Plin sind sehr kleine Ravioli mit verhältnismäßig viel Füllung, die in der Regel aus Fleisch, Gemüse und Käse besteht. Der Plin ist die Falte, welche die Ravioli aussehen lässt wie kleine Daunenkissen. Serviert werden Sie überall im Piemont mit Ragu, mit Salbeibutter, mit Trüffeln, oder auch ohne Sauce serviert auf einem Tuch und evtl. mit etwas Parmesan überrieben. Auf diese Weise kommen diese wunderbare Pasta und ihre Füllung besonders gut zur Geltung. Die Herstellung dieser kleinen Kunstwerke erfordert sehr viel Mühe, Geduld und Übung und hat etwas quasi Meditatives. Wer sich nicht selber mit der Herstellung weniger hundert Gramm einen Tag verbringen möchte, bekommt ausgezeichnete handgemachte Agnolotti del Plin auch auf den Wochenmärkten oder beim Pastificio (designiertes Teigwarengeschäft).

Restauranttips für die nähere Umgebung

Im Folgenden gewähren wir einen kleinen Überblick über die von uns bisher besuchten Trattorien in der direkten Umgebung des Casa al Tanaro. Um es kurz zu machen: Wirklich schlecht essen kann man im Piemont einfach nicht.

Sollten Sie ab und zu selber mal kochen, werden Sie merken, wieviel Arbeit bei der Zubereitung und Liebe zum Produkt in den Gerichten stecken. Das geht nur, wenn täglich alles handgeknetet und frisch zubereitet wird. Deshalb ruft man in den Trattorien am Vorabend oder nachmittags kurz an, damit die Nonna nicht überproduziert oder die Nudeln alle sind.

Die nachfolgenden Lokale stellen natürlich nur einen Bruchteil der Möglichkeiten dar. Wenn Sie bei uns zu Gast sind, erhalten Sie eine umfassendere Übersicht von uns getesteter Adressen. Gerne können Sie natürlich auch selber auf die Suche gehen oder die Einheimischen fragen. Wir freuen uns immer über Erfahrungsberichte!

Neben den Speisen sind im Piemont naturgemäß auch die Weine von Interesse. In den Trattorien sind die Preise dafür angenehm niedrig, sodass man einige Tropfen kennenlernen kann.

Le Piemontesine

Desert @ Le Piemontesine

Via San Luigi 25, 12060 Igliano (CN)

Tel. +39 0174 785012

www.le-piemontesine.it

Eine der Top-Adressen der Region, piemonteser Küche französisch inspiriert – ganz was feines! Nur 10min. vom Haus entfernt. Menü ab 40€.

Trattoria Marsupino

Semifreddo al Torone im Marsupino, Briaglia

Via Roma 20, 12080 Briaglia (CN)

Tel. +39 0174 563888

www.trattoriamarsupino.it

Schön eingerichtet, sehr gute Küche, Menü ca. 35 € ex Vino, großartiger Weinkeller, netter Sommelier.

Trattoria Salvetti

Beim Salvetti in Paroldo

Via Coste, 19 12070 Paroldo

Tel. +39 0174 789131

www.trattoriasalvetti.it

Sehr gutes, traditionelles Essen der Region, putzige Bedienung, Festes Menü, keine Karte. Besonderheit: Es gibt “kleine” Weinflaschen.

Trattoria da Lele

Da Lele - wenn man richtig Hunger hat

Piazza Cerrina 9, 12060 Murazzano (CN)

Tel. +39 0173 798016

www.trattoriadalele.it

Einfach, familiär, so wie man sich eine Trattoria vorstellt; kulinarische Materialschlacht – das Richtige wenn man Hunger hat!
Ca. 35€ incl. Vino; Donnerstags Ruhetag. Festes Menü, keine Karte.

Search

September 2021

  • M
  • D
  • M
  • D
  • F
  • S
  • S
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30

Oktober 2021

  • M
  • D
  • M
  • D
  • F
  • S
  • S
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
0 Erwachsener
0 Kinder
Pets
Größe
Preis
Ausstattung
Räumlichkeiten

Compare listings

Compare